WIR – die neue ZDFneo Serie

Seit dem 17.09.2021 ist die neue ZDFneo Serie WIR online in der ZDF Mediathek zu streamen! Jeden Freitag erscheint eine neue Folge aus dem Alltag eines Freundskreises, der mit den alltäglichen und dennoch intensiven Veränderungen des Lebens konfrontiert ist.

Hier geht’s direkt zu dem Kanal

Meine erste Hauptrolle (MAIK BAER) in einem Format wie diesem. Ich bin glücklich, dass ich Teil von diesem Projekt bin, das unterschiedliche Menschen in ihrem Zusammenleben thematisiert. – Mit ihrem Leben, Lieben und bisweilen auch dem Leiden zwischenmenschlicher Beziehungen. Persönliche Geschichten, die wir alle kennen und in denen wir selbst immer wieder einen Weg suchen, um mit ihnen auf die beste Art und Weise zurecht zu kommen. Spannende Konstellationen und gesellschaftlich relevante Themen in einer wunderbaren Utopie von Gleichberechtigung und Respekt. Eine Serie, die zur richtigen Zeit kommt. Das Herz wird dabei bewegt und es werden die großen existentiellen Fragen von „Wer bin ich wirklich?“ und „Habe ich mir das Leben einst so vorgestellt?“ gestellt. Die Geschichte der Freund:innen lassen uns nicht unberührt, sondern halten uns liebevoll den menschlichen Spiegel vor – mit dem Potenzial eine Inspiration für das eigene Leben zu sein.

Darsteller

  • Helena Kwiatkowski – Katharina Nesytowa
  • Annika Baer – Eva Maria Jost
  • Tayo Schulte – Malick Bauer
  • Emre Karagöz – Erol Afsin
  • Mel Nowak – Natalia Rudziewicz
  • Maik Baer – Lorris Andre Blazejewski
  • Linh Baer – Le-Thanh Ho
  • Greta Kasalo – Pinar Nowak
  • Ute Baer – Eva Medusa Gühne
  • Peter Baer – Jörg Zuch
  • und andere

Stab Staffel 1

  • Regie – Esti Amrami, Kerstin Polte, Chris Miera
  • Autor – Sandra Stöckmann, Gesa Scheibner, Schreibkollektiv Q3
  • Kamera – Omri Aloni, Katharina Buehler, Johannes Praus
  • Schnitt – Evelyn Rack
  • Musik – Can Erdogan-Sus

    Quelle: ZDF Mediathek

Fulminante Premiere von „Vorhang auf für Cyrano“

Nach so einer langen Zeit der Theater-Enthaltsamkeit und der Probenzeit seit Februar, war der Moment des ersten Applauses, beginnend mit dem Lichteinsatz und der Musik, ein gewaltiges Gänsehautgefühl. Das Premierenpublikum trug unser Ensemble vom ersten Augenblick an mit durch diesen denkwürdigen Abend voll Spiellust und Leidenschaft und machte es uns leicht, 45 unterschiedliche Figuren zum Leben zu erwecken – bis zu den Toren des Schillertheaters selbst.

Die Freude der zahlreichen Zuschauer:innen erfüllte uns dabei mit Glück und schenkte auch ein Stück Erleichterung – einfach auch, weil wir mit so viel Liebe und Einsatz an diesem Abend gearbeitet haben. Alle Beteiligten, die Theaterleitung rund um Martin Woelffer, Michael Forner und Miriam Wehde, die einzelnen Gewerke, die Regie von Christopher Tölle, die Assistenz von Lilian Siebert, das Kostüm und Bühnenbild von Heike Seidler, das Licht, die Technik, die Schreinerei, die Musik von Marian Lux, der Einlass, der Kartenservice, das Testzentrums-Team, Catering, der Abenddienst, die PR, die grafische Bearbeitung von Florian Dengler, die Verwaltung und Alexis Michalik’s Stück selbst (Deutsch von Kim Langner) – alle wurden mit diesem Erfolg in ihrer Arbeit bestätigt und belohnt.

„Zurück zum Theater“

Ein Kernsatz des Stückes steht hierbei für das Wiederaufleben der Kultur nach einer so intensiven und entbehrungsreichen Zeit. Uns hat das alle sensibilisiert – auch für die Wertschätzung der Momente des gesellschaftlichen Zusammenseins und des Autausches über die eigenen vier „Homeoffice“-Wände hinaus. Wir sind dankbar und beseelt, dass das Theater nach all den Strapazen und dem immer wiederkehrenden Verschiebens und Bangens endlich seine Tore für die Menschen der Stadt öffnen durfte und konnte.

Nun spielt das Ensemble, bestehend aus Vanessa Rottenburg, Birthe Wolter, Adisat Semenitsch, Michaela Hanser, Bianca Karsten, Philip Butz, Peer Martiny, Jörg Seyer, Frédéric Brossier, Esther Agricola, Dirk Schoedon, Björn Harras, Oliver Dupont und mir, Lorris Andre Blazejewski „Vorhang auf für Cyrano“ ensuite bis zum 4. Juli 2021. Wir sind über alle Maßen dankbar, für das Privileg wieder vor Publikum zu spielen und freuen uns über alle, die noch kommen werden!

Karten und Termine für die weiteren Vorstellungen findet ihr hier.

Herzlichst

Euer Lorris

Video: Cornelia Hargesheimer

Theater-PREMIERE: „Vorhang auf für Cyrano“ im Schillertheater Berlin am 13.06.2021

Vorhang auf für Cyrano - Foto von Franziska Strauss
Vorhang auf für Cyrano – Foto von Franziska Strauss

Deutschsprachige Erstaufführung von Alexis Michalik

Am 13.06.2021 um 18 Uhr feiert „Vorhang auf für Cyrano“ seine Premiere in der Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater Berlin. Nach einem langen Porbenprozess, der bereits im Februar seinen Anfang nahm und nach der Corona-Pause sagen wir nun endlich: „Zurück zum Theater!“. Mit Spielfreude und Wahnsinn, mit Leidenschaft und viel Herz spielt das einzigartige Ensemble auf und erfüllt diesen alt-ehrwürdigen Theaterraum mit neuem Leben!

Text der offiziellen Website

„Vorhang auf für Cyrano“ ist eine Liebeserklärung an das Theater, ein Schauspiel-Fest voller Phantasie für alle, die den Irrsinn hinter, auf und vor der Bühne lieben. Eine mitreißende, temporeiche Komödie, in der 12 Schauspieler:innen 45 Rollen übernehmen. Erzählt wird die fiktive Entstehungsgeschichte von „Cyrano de Bergerac“.

1897 | Paris: Das Theater soll geschlossen werden, der einst berühmte Hauptdarsteller ist hochverschuldet und Edmond, der Autor, leidet an einer Schreibblockade – dabei soll sein neues Stück doch ein Welterfolg werden! Und zwar sofort, denn die Premiere muss in drei Wochen stattfinden, sonst geht das Licht aus auf der Bühne. Jetzt hilft nur noch ein Wunder. Das kommt in Form einer bezaubernden Garderobiere, die Edmond durch ihre schiere Anwesenheit zur Höchstform auflaufen lässt. Doch dann erhöhen die Kredithaie den Druck und der Gerichtsvollzieher will vor Ablauf der Frist das Theater schließen. Ist kurz vor dem Ziel alles am Ende? Niemals! So leicht geben sich die Kummer gewohnten Theaterleute nicht geschlagen und nehmen heldenhaft den Kampf auf – für einen Abend voller Magie und Irrsinn, denn: The show must go on!

Wir freuen uns auf Euch!

Premiere am 13.06.2021 um 18 Uhr | Hier gehts zu den Tickets.
Spieldauer: 2 Stunde 15 Minuten, inkl. Pause

Besetzung

Rosemonde, Rosine, Ankleiderin, Nonne Vanessa Rottenburg
Maria, Jacqueline, Roxane Birthe Wolter
Jeanne, Marceline, Adele, Roxane Esther Agricola
Sarah Bernhardt, alte Mimin, Kellnerin, Suzon Michaela Hanser (11.-16.6.2021)/Bianca Karsten (17.6.-4.7.2021)
Ange, Clarétie, Kritiker, Gast, Carbon, Fotograf, Fahrer Peer Martiny
Madame Honoré, Alte Rampensau, Journalist, De Guiche, Le Bret Adisat Semenitsch
Léo, Christian Frédéric Brossier
Feydeau, Méliès, Lucien, Maurice Ravel, Tchechow, Schaffner, Vicomte de Valvert, Nonne Oliver Dupont
Marcel, Gewandmeister, Direktor, Rezeptionist, Le Bret Jörg Seyer
Coquelin, Stanislawski, Cyrano Dirk Schoedon
Jean, Courteline, Zugführer, Gerichtsvollzieher, De Guiche, Ragueneau, Nonne Lorris Andre Blazejewski (11.-17.6., 26.-29.6. + 3.-4.7.2021)/Björn Harras (18.-25.6. + 30.6.-2.7.2021)


Leitung

Deutsch von Kim Langner
Bühne und Kostüm Heike Seidler
Komposition Marian Lux

 

Hauptrolle „MAIK BAER“ in der neuen ZDFneo-Serie „WIR“ – SEP 2021

ZDF / Oliver Feist
ZDF / Oliver Feist | Im Bild Schauspieler:innen (v.l.): Eva Maria Jost, Malick Bauer, Katharina Nesytowa, Erol Afsin, Natalia Rudziewicz, Lorris Andre Blazejewski und Le-Thanh Ho.

Mir ist das große Glück zuteil geworden, eine Hauptrolle in der neuen @zdfneo-Serie „WIR“ zu bekommen. Ich bin so dankbar für die große Chance, meine Schauspielkunst – zusammen mit einem traumhaften Ensemble – nun einem großen Fernseh-Publikum zeigen zu können. Der Weg bis zu diesem Erfolg ist lange, mit vielen Herausforderungen & bisweilen auch Rückschlägen gesäumt gewesen. Eines ist klar: Ich habe viele Menschen getroffen, die an mich geglaubt, die mich herausgefordert & auf dieser Reise begleitet haben! Dafür will ich mich herzlich bedanken – beginnend in der bedingungslosen Unterstützung seitens meiner Familie, über Freund:innen & Kolleg:innen bis hin zu Fremden, die mir ihr Vertrauen schenkten und im darauffolgenden Prozess zu neuen Wegbegleiter:innen wurden. Ich freue mich riesig.

Ab September 2021 wird diese Serie bereits in der @ZDFMediathek und auf ZDFneo zu sehen sein – bis dahin erwarten uns intensive und aufregende Drehtage am Set. Zum Glück wiederum mit wunderbaren Menschen & einem ganz besonderen Spirit, fiktional eine Welt zu erschaffen, in der wir gerne leben möchten. Jede Veränderung fängt wohl mit einer Utopie an… diese ist menschlich, divers, will in die Tiefe gehen & nimmt ihre Protagonist:innen in der Gänze ernst.

Als ich das Drehbuch zugesendet bekam, wusste ich, DAS will ich machen. Die Menschen meiner Umgebung haben mir keine Steine in den Weg gelegt – im Gegenteil: Sie haben alles Mögliche getan, damit ich dieses Projekt realisieren kann. Besonderer Dank geht an die @komoedieberlin und das Führungsteam um Regisseur Christopher Tölle, seine außergewöhnliche Assistentin Lilian Siebert und Kostümbildnerin Heike Seidler, sowie das einzigartige Ensemble bestehend aus Birthe Wolter, Vanessa Rottenburg, Esther Agricola, Adisat Semenitsch, Michaela Hanser, Bianca Karsten, Oliver Dupont, Jörg Seyer, Dirk Schoedon, Peer Martiny, Frédéric Brossier, Philip Butz und Björn Harras, sowie die Technik, Requisite, die Ankleiderinnen, die Maske, das Licht und die Musik – danke für all das Ermöglichen . Danke an @karimah_el_giamal : „Manchmal ist es Schicksal…“, an meine Agentin Angela Hobrig @agenturhobrig , an Mama @cornelia_hargesheimer , die mit mir das Casting erarbeitete, an meine Liebste Sandra Nauheimer @dasfreuleinbackt , die mich seit so vielen Jahren unterstützt! Sowie @damunofficial für die Transformation und seinen Glauben, @mariejoe_lle und @hannesschmid_official für die Freude und das Teilen des Schauspieler:innen-Weges , an meine Beste @julia.kern.7564 für „nen janzes Leben an Support“, an @anthony.hat.rueck_rat für sein wahrhaftes @rueck_rat & an dich Papa @zygmuntblazejewski für die große Kunst.

Hier geht es zu offiziellen Pressemitteilung.

Euer Lorris

Lorris zu Gast beim Podcast „Jurte Gespräche“

Letzten Sonntag habe ich eine schöne Einladung zu einem besonderen Podcast bekommen: Jurte Gespräche von Matthias Michel und Andreas Deffner. Bei einem guten Glas griechischem Rotwein und in dem einzigartigen Ambiente einer authentischen Jurte kamen wir – bewusst ohne größere Vorbereitung – einfach ins Gespräch. Herausgekommen ist ein knapp zweistündiger, aber dennoch kurzweilger Austausch über Themen, die mich selber überrascht und auch gleichsam berührt haben. Ich habe über meine Ursprünge gesprochen, meine Künstler-Familie, die Anfänge als Musiker und Rapper und welche Prozesse für mich im Beruf des Schauspielers und Narren stattfinden. Ernste Töne und parallel dazu freudiges Lachen. Eine schöne Lebenszeit, die generell mehr Lust macht auf gemeinsamen Austausch und Kommunikation. Ich freue mich auf Eure Reaktionen und welche Themen bei Euch angestoßen werden.

Danke Matthias, danke Andreas!

Euer Lorris

„Unsere XXL-Folge zur Premiere am Schillertheater nach der Corona-Pandemie. Lorris Andre Blazejewski ist Schauspieler, Musiker, Künstler und kreative Seele. Vom Knabenchor bis Heavy Metall, vom Fußballstar bis ans Piano. Eine tiefgründig empathische Narretei, mit Freundeskreis Reimerei. Vorurteilsfrei und herzlich kommunikativ. Eine Ode an das Theater des Lebens.“

Neue Musik von Lorris: „Pur Pur“

„Pur Pur“ – ein Lied, das Mut machen möchte. Das freudestrahlend danach fragt, was wir mit unserem Leben anfangen wollen. Das davon erzählt, dass wir es selbst in der Hand haben. Tanzbar und energetisch trifft Lorris inhaltlich und musikalisch den Puls der Zeit: „Was würdest du tun, wenn du allein‘ wärst?!“

Seit dem 12.04.2020 ist die neue Single „Lorris – Pur Pur“ auf allen Streaming-Plattformen erhältlich und als Musikvideo auch audiovisuell umgesetzt:

—> AB SOFORT ÜBERALL ERHÄLTLICH <—
—> https://distrokid.com/hyperfollow/lorris/pur-pur <—

Der Künstler „Lorris“-Andre Blazejewski (33), Schauspieler, Musiker, Rapper, Songwriter zwischen Berlin und Darmstadt, wurde am 4. November 1986 in Burghausen als Sohn des Bildenden Künstlers Zygmunt Blazejewski und der Theaterregisseurin Cornelia Hargesheimer geboren. 2014 absolvierte er sein Schauspiel-Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“. Währenddessen war er bereits am Centraltheater Leipzig und dem Maxim Gorki Theater in Berlin engagiert. Im direkten Anschluss folgten vier Jahre als festes Ensemble-Mitglied des Berliner GRIPS-Theaters und ein Engagement bei den Bad Hersfelder Festspielen. Als Film- und Fernseh-Schauspieler ist er in verschiedenen ARD und ZDF-Produktionen, sowie im Bereich des Privatfernsehens regelmäßig tätig.

Mittlerweile arbeitet der Wahl-Berliner als freier Schauspieler im Bereich Theater, TV und Kino und ist darüberhinaus als Sprecher in Synchron-, Hörbuch- und Hörspielproduktionen tätig. Seit 2003 ist er zudem als Rapper, Songwriter und Musikproduzent künstlerisch aktiv, tritt seit 2013 regelmäßig mit der Berliner Band Komponistenviertel auf und veröffentlichte diverse Musikauskopplungen im Laufe seiner Karriere: Sein letztes Solo-Album „Atem holen“ erschien 2011 über Leib und Seele Musikproduktion. Seit 2019 arbeitet er mit den Musikern Thilo Brandt (Drummer bei SDP) und dem Produzenten Jeremia „030“ wieder an neuer Musik und veröffentlichte am 14. Februar 2020 mit „Zeitlos“ seine erste offizielle Single seit 9 Jahren. „Pur Pur“ ist der nächste energetische Schritt zurück in die Öffentlichkeit als der Multi-Künstler, der Lorris Andre Blazejewski ist.

Lorris Andre Blazejewski, Sandra Nauheimer, Thilo Brandt, Jeremia 030, Damun Bagheri, Moritz Kerndl, Pur Pur, #lorrismusik
„Pur Pur“ Cover-Bild | Copyright Sandra Nauheimer

Produced by Jeremia 030
Co-Produced by Thilo Brandt
Written by Lorris Andre Blazejewski
Co-Written by Damun Bagheri
Mastered by Moritz Kerndl
Artwork, Foto & Musikvideo by Sandra Nauheimer

#lorrismusik #purpur

 

Gedanken des Tages 2020 | Corona und Solidarität

Was bewegt uns bei den extremen Veränderungen während der weltweiten #coronakrise ? Wie bleiben wir alle trotzdem in Kontakt und können uns bewusst machen, wie wir jetzt und zukünftig miteinander umgehen?

Die „Gedanken des Tages“ als Plattform für Ausdruck, Austausch, Philosophie und alles, was uns Menschen bewegt. Abonniert gerne den Kanal, damit ihr die nächsten Folgen direkt mitbekommt und lasst uns miteinander kommunizieren!

Ich freue mich auf Euer Feedback!

Euer Lorris

ZEITLOS

ZEITLOS – die erste offizielle Single, die seit 2011 erschienen ist. Ein Lied über die Liebe. An Valentinstag – dem Tag der Liebe. Und weil die Zeit, in der wir leben, besonders viel Liebe braucht,  habe ich noch liebere Menschen zusammenfinden könnene, um mit ihnen ein Musikvideo zu machen, dass von der Liebe für alle erzählt! #LiebeIstZeitlos!

„Zeitlos“ jetzt überall verfügbar: https://distrokid.com/hyperfollow/lorris/zeitlos
„LORRIS“-Cap designed by Christian Müller:
WEIß – https://www.shirtee.com/de/lorriswhite oder GOLD https://www.shirtee.com/de/lorrisgold

Lorris & Social Media
https://lorris.eu
https://instagram.com/lorrisofficial
https://facebook.com/lorrisandreblazejewski

„Zeitlos“-Musik: Thilo Brandt
Zusätzliche Musikproduktion: Lorris Andre Blazejewski
Mastering: Jonathan Richter und Thilo Brandt
Text & Rap: Lorris Andre Blazejewski
Zusätzliche Textarbeit: Damun Bagheri

„Zeitlos“-Musikvideo
Idee, Regie & Umsetzung: Lorris Andre Blazejewski
Videographer: Amer Kassab ( https://instagram.com/amer_kassab )
Edit: Amer Kassab und Lorris Andre Blazejewski
Produzenten: Damun Bagheri ( https://instagram.com/damunofficial ), Lorris Andre Blazejewski & Thilo Brandt ( https://instagram.com/thilobrandtofficial )

Performing Artists (in Paaren)
Frau & Frau: Esther Agricola ( https://instagram.com/estheragricola ) & Alina Strähler
Mann & Mann: Robert Neumann ( https://instagram.com/robertneumannofficial ) & Alexander Maulwurf
Frau & Mann: Lisa Klabunde ( https://instagram.com/klabundelisa ) & Amer Kassab

LYRICS

Sie waren g’rad‘ woanders
Als der Zufall es wohl kommen Sah,
den Weg der beiden streifte
Sich entschied, sich ihn‘ zu Offenbar‘n

Die Eine zog g’rad‘ Regen
Der And’re zog g’rad‘ Sonne an
Beide wollten leben
So erlebten sie sich simultan

All die Stürme, die von früher war’n
endeten im Wind – auch Die Verletzungen als Kind
Sind Endlich nicht mehr Schlimm, denn sie nehm‘ sich
Wie sie – Sind

Und jeder packt seine Sachen Auf den Tisch
Offene Karten werden einfach Neu gemischt

Und dieser Stapel von den Träumen der Vergangenheit
Wird unerwartet echt –
Nur Anders als mal angepeilt

Und dabei klopft das Herz so Wild,
dass es ’nen Beat macht –
Sie hör’n ein Echo –
in der Stille Ihrer Liebschaft

Dass es sie lieb hat
Dass es jetzt gut geht
Dass es sich lohnte lang‘ zu Suchen – Ihnen zusteht

Dass es ihr Weg war –
Auch all die Steine
Verwandte Seelen sind niemals
Ganz alleine

Wenn sie sich find’n
Dann sind sie Riesen
Dann sind sie eins
Wenn sie sich…

Sie sagt zu ihm, sein Herz sei Groß so wie die Welt,
alles wird Zeitlos

Er sagt zu ihr komm sei bei mir
Was auch passiert
Und lass die Zeit los

Sie sagt zu ihr, was soll Passier’n?
Ich bin bei dir – schlag nicht die Zeit tot

Er sagt zu ihm, lass uns die Zeit
Nicht mehr verlieren – wir sind Zu zweit…

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Was auch das Leben bringt
Sie sind zusamm‘
Jeder Moment wird zur Erinnerung
seit dem es so begann

Und der Verstand erzählt Geschichten, die das Herz auch Gut versteht
Ein “Ja” fühlt sich so gut an
Wenn es beiden inneliegt

Der Geruch
Alle Sinne
Die Wörter
Ihre Stimme…

Hörst du, wie sie singen
Und Körper sich verbinden? – Whaa

Als wär’s das erste Mal
Sie mal’n in ihren Farben und Sie wagen‘s noch ein Mal.

Sie laufen nicht weg
Sind einfach nur da – im Hier Und Jetzt, wenn sie beide Erfahr’n

Dass das Glück sie jetzt küsst
Und sie beide umarmt –
Unendlich zeitlos
Und unfassbar wahr

Auch wenn die Welt da draußen Anders tickt – sie sind die Frau Und auch der Mann für sich
Sie sind die Frau und auch die Frau für sich
Sie sind der Mann und auch der Mann für sich.

Sie sagt zu ihm, sein Herz sei Groß so wie die Welt, alles wird Zeitlos

Er sagt zu ihr komm sei bei mir
Was auch passiert
Und lass die Zeit los

Sie sagt zu ihr, was soll Passier’n?
Ich bin bei dir – schlag nicht die Zeit tot

Er sagt zu ihm, lass uns die Zeit
Nicht mehr verlieren – wir sind Zu zweit…

Sie sagt zu ihm, sein Herz sei Groß so wie die Welt, alles wird Zeitlos

Er sagt zu ihr komm sei bei mir
Was auch passiert
Und lass die Zeit los

Sie sagt zu ihr, was soll Passier’n?
Ich bin bei dir – schlag nicht die Zeit tot

Er sagt zu ihm, lass uns die Zeit
Nicht mehr verlieren – wir sind Zu zweit…

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Und sie küsst ihn
Er küsst sie
Sie küsst sie
Er küsst ihn

Text by Lorris Andre Blazejewski / Zusätzliche Textarbeit: Damun Bagheri

Aus alt mach neu!

Damun Bagheri, Lorris, Mike K. Downing, Leib und Seele Musikproduktion

Die Veröffentlichung meines Albums „Atem Holen“ liegt fast 8 Jahre zurück. Auch wenn viel Zeit ins Land gegangen ist und so viel passiert, kommen die Lieder von 2011 immer wieder in mein Leben zurück. So als wollten sie sagen „Wir haben immer noch etwas mitzuteilen!“. In den letzten Monaten habe ich diese Impulse ernstgenommen und angefangen die alten Songs audiovisuell neu zu intepretieren oder einfach gesagt: Musikvideos dazu zu produzieren. Musik und Bild in Verbindung schaffen eine neue, aktuelle Ebene und setzen die Inhalte auf andere Art in einen neuen Kontext. In diesem Zuge sind zwei neue Videos entstanden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte: Zum einen arbeitete ich mit meinem langjährigen Wegbegleiter Anthony Serbu an einem Musikvideo zu „Wie Weit“ und zum anderen entstand eine Video-Auskopplung in Zusammenarbeit mit Damun Bagheri und Max Fischer zu dem Lied „22“.

Das Ergebnis dieser Arbeit könnt Ihr hier anschauen:

In meinem Kopf sind noch weitere Ideen zu älteren Songs – ihr dürft also gespannt bleiben!

Ich freue mich auf Euer Feedback!

Wir kommen aus Staub (Musikvideo)

Es ist mal wieder Zeit gewesen, um spontan kreativ zu sein.
Ich habe mir einfach wieder einen älteren Song genommen – kurzerhand den Instagram-Filter (#keine Werbung) meines Handys genommen und 15 Sek. nach 15 Sek.-Videos gefilmt. Ein cooler Effekt der dabei entstanden ist.
Ich wünsche Euch viel Spaß mit diesem roughen Musikvideo. Der Song müsste 2016 in meinem Homestudio entstanden sein.

Ich liebe es, wenn etwas mehr Form und Ausdruck bekommt!

Euer Phoenix 😉

#Musik #Lorris #Musikvideo #WirWerdenZuStaub